Finanzen

VS-Sitzung 6.3.2019

Im  Zusammenhang mit dem bevorstehenden Versand der Jahresbeiträge ist die früher aufgeführte Frage "Kontoverbindungen" erneut zur Diskussion gekommen.

Aufgrund früherer Sondierungen hat der Kassier am 7.3.2019 ein neues Vereinskonto eröffnet:

 

AEK Amtsersparniskasse Thun 1826, Hofstettenstr. 2, 3602Thun

Fischerei Pachtvereinigung Thun

IBAN-Nr. CH86 0870 4035 4210 9

Vereinskonto Nr. 350.835.42.109

 

Der PV-Vorstand ist teilweise orientiert.

Die Kontoverbindung BEKB wird schnellstmöglich aufgehoben, später folgt die Aufhebung der Verbindung mit PostFinance AG.

der Kassier: Rolf Schoch                                                                                                       10.3.2019

 

 

Finanzen der PV Thun

Der PV-Vorstand hat am 12.12.2018 getagt und basierend aufgrund der in letzter Zeit in Mode gekommen Spesenerhöhungen der Finanzinstitute beschlossen, die Kontoverbindungen der PV Thun neu zu regeln, oder zumindest nochmals zu überdenken.

Unser Präsident Renato Frauchiger tendiert auf eine Zentralisierung bei einem einzigen Finanzpartner und auf der anderen Seite steht die Überlegung der Weisen von 1993, - Köpfe - die in der Bankenkrise entschieden haben, nicht alle Ersparnisse beim gleichen Partner anzulegen.

Die S + L Thun ging in Liq. und hatte damals mindestens eine schweizweite Vertrauenskrise eingeleitet, in der es zu einigen Übernahmen innerhalb der Schweizer BankenSzene gekommen ist.

Die PV Verantwortlichen, Präsident Rolf Beck, Sekretär Bernhard Bacher (Mitarbeiter KaPo Bern) und PV-Kassier Rolf Schoch (Mitarbeiter UBS Bern) haben die Unterschriftenkarte am 11.2.1993 als Verfügungsberechtigte bei diesem Finanzinstitut unterzeichnet.

 

Item, die Spesenpolitik hat sich seit S + L Thun in Liq. sehr stark verändert, damals hatten wir vermutlich noch Zinserträge, die die Spesen mehr als wettmachten - heute ist die Sachlage gerade umgekehrt. Dürfen wir aus diesem Grund die Sicherheitsaspekte der Finanzen ausser Acht lassen?

Vielen älteren Fischer ist der Ausdruck:

 

    Spar- und Leihkasse   Thun   in Liquidation

 

noch ein Begriff und sitzt teilweise auch nach 25 Jahren mit Schrecken fest in Erinnerung. 

 

Der Kassier will bis zur DV die nötigen Unterlagen zur Verfügung haben und die Frage einer Zentralisierung in einer Abstimmung klären.

Bisher: Konto Ein- und Ausgänge  (Tagesverkehr)   Finanzinstitut X

            Konto Eingänge mit  Fischerei-Insp.              Finanzinstitut Y

            Rückstellungen                                              Finanzinstitut Z                    

 

Ersten Erkundigungen zufolge kann das bestehende Sparkonto nicht weitergeführt werden. Das Finanzinstitut fordert parallel ein Vereinskonto für die zahlreichen Ein- und Ausgänge während des Jahres, ergo ergibt das zusätzliche Spesen, wie wir das bei den bestehenden Konten auch schon haben.

                                                     gez. der Kassier: Rolf Schoch                               14.12.2018

Meinungsäusserungen per E-Mail an schochhotmex@outlook.com, ich bin gespannt auf das Echo der Thuner Fischer. Es zeigt, dass Informationen auch gelesen werden.   

 

Feststellung per 10.3.2019

Kein Echo auf diesen Bericht - ergo bleiben die Meinungen des Vorstandes.

 

Aufzucht

In der ehemaligen Militärbadeanstalt leben unsere Seeforellen-Muttertiere. Sie werden dort das ganze Jahr gehegt und gepflegt. Zur Laichzeit im Winter werden die Becken abgesenkt, die Seeforellen entnommen und gestreift.

 

Betreuer: Jürg Ludwig, Rolf Schoch, Ruedi Richiger

 

Aufzucht Aare-Forellenbrütlinge 2019

Bis in einem Monat ist es wieder soweit - die Brütlinge werden ihre Aufzuchttröge im EW beziehen.  

                                                                                                                                  10.3.2019

 

Aufzucht Aare-Forellenbrütlinge 2018

Der Aussatz der aufgezogenen Aare-Forellen-Sömmerlinge in die Aare ist am 8.11.2018 nach dem Abfischen der Militärbadi erfolgt. Die Grösse variert von 3,5 bis 10 cm.                                                                                                                                  14.12.2018

 Die PV hat vor wenigen Tagen von der kantonalen Fischzuchtanstalt Reutigen ihre zugeteilte Bachforellenbrut 2018 bezogen und in den Rundstromgittern in der Brutanlage eingesetzt.

                                                                                                                                   31.3.2018

Umzug Forellenbrütlinge in die Militärbadi anfangs Juni 2018

Vizepräsident Ludwig hat vor seinem Ferienantritt die Betreuung der Aareforellenaufzucht mit dem  Umzug der Brut in die Militärbadi an den Betreuer der Militärbadeanstalt abgegeben. Es sind xxx Forellenbrütlinge umgesiedelt worden.

Nach anfänglichen Abgängen in den ersten Tagen haben sich die Brütlinge über das ganze Becken

(3. Becken ab Eingangstür) verteilt sodass die gezielte Fütterung fast zur Illusion wurde. Bis eine   Woche nach Einsatz haben sich nur wenige Brütlinge unter dem Futterkasten eingefunden. In den ersten 3 Tagen haben die Brütlinge einen Unterstand im Bereich der Halteröhren am Beckenrand gefunden, nach einer Woche war von diesen Ansammlungen nicht mehr viel zu sehen. Bis zur Weitergabe der Betreuung am 24.6.2018 scheinen viele Brütlinge auf Naturfutter umgestellt zu haben - eine gezielte, genügende Fütterung über die ganze Grundfläche kann unmöglich nur mit 2 Joghurtbercher im Futterautomat gewährleistet werden. Etwa 70 % der Brütlinge haben ihren Aufenthaltsort über dem Boden gefunden, nur ein kleiner Teil ist im Freiwasser anzutreffen, andere haben einen Standplatz hinter dem Trenngiter gefunden, 40 - 50 cm vor dem Futterkasten, andere ebenfalls weit neben der Stelle, bei der das Futter ins Wasser fällt. Jedenfalls hat sich noch kein Fischschwarm an der Abwurfstelle des Futterautomaten gebildet.

                                                                                                 gez. Schoch         Stand 24.6.2018

 

Militärbadi Thun

Nach der Steifung der Seeforellen-Muttertiere musste der momentan zuständige Betreuer massive Abgänge wegen Verpilzung feststellen. Das Wasser ist für die Jahreszeit viel zu warm. Die hohen Wassertemperaturen bewirkten, dass die Muttertiere (Rogner) nur mit Mühe gestreift werden konnten. Die deshalb längere Hälterung in Netzgehegen führte zu Verpilzungen und Abgängen.                                                                                   14.12.2018

Äschenlaichfischfang PV Thun

Bald beginnt wieder der Laichfischfang auf Äschen - voraussichtlicher Zeitpunkt Feb/März 2018

Wir stellen einen starken Rückgang in der Äschenpo-

pulation im Bereich des Schongebietes fest.

Trotzdem wird der Äschenlaichfischfang 2018 in

Zusammenarbeit mit FI wieder durchgeführt, um

die restlichen Bestände einschätzen zu können.

----------                                                         sc

 

Der Versuch, das Video vom 21.3.2016 Aeschenhochzeit hochzuladen ist gescheitert

Pachtvereinigung Thun

Jürg Ludwig Vize-Präsident

Hünibachstrasse 60

 
3626 Hünibach

 pachtvereinigung- 

 thun@bluewin.ch

 

NEUE KONTOVERBINDUNG:

AEK BANK 1826

3602 Thun

Fischerei Pachtvereinigung Thun

IBAN: CH86 0870 4035 4210 9

Vereinskonto Nr. 350.835.42.109